Hallo,
als neuer Vereinstrainer in unserem Wasserspringerclub in Rostock möchte mich kurz bei euch vorstellen!
 
Ich heiße Marcel Wulff und bin 28 Jahre "jung".
Meine sportliche Ausbildung zum Sport und Fitnesskaufmann habe ich erfolgreich abgeschlossen.
 
Nach meiner Ausbildung habe ich mich erfolgreich in Berlin zum Personal Trainer lizenzieren lassen.
Als Personal Trainer habe ich dann in Hamburg auf freiberuflicher Basis gearbeitet.
 
Meine Qualifikationen sind u.a.:
- ärztlich geprüfter Personal-Trainer
- Fitness Trainer B-Lizenz
- Laufschul-Trainer und Berater
- Aqua-Fitness-Trainer
- Rückenschullehrer
- Kursleiter für Wirbelsäulengymnastik
- Nordic Walking Trainer
- Kursleiter für Autogenes Training
- Kursleiter für Progressive Muskelrelaxation
 
Meine zukünftigen Aufgaben werden im athletischen Bereich der Nachwuchs Wasserspringer sein.
Zudem werde ich das Kinderschwimmen und unsere Froschgruppen betreuen.
 
Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit und wünsche uns allen einen erfolgreichen Start in die neue Saison.
 
Mit sportlichen Grüßen
 
Marcel Wulff
Vereinstrainer

unter Flickr findet ihr ein paar Impressionen zum Sportfest.

 

zu den >>> Bildern <<<

Am Mittwoch, den 30.08.2017 starteten die Sportler ab 4. Klasse in die ersten Trainingseinheiten der Saison.24 Sportler und das gesamte Trainerteam des WSC Rostock machten sich per Bahn und Rad auf den Weg nach Teterow, um die athletischen Voraussetzungen für das Jahr zu schaffen.
 
Muntermacher war täglich der gemeinsame Frühsport mit einem 2km Lauf und einem Sprung ins kühle Nass.
Am ersten Tag standen eine Radtour und Stationstraining auf dem Plan. Der Tag endete mit einem gemütlichen Grillabend.
Tag 2: Beim Duathlon, 2km Lauf und 160 m Schwimmen, in gemischten Teams, die aus allen Trainingsgruppen gebildet wurden, hatten alle viel Spaß und feuerten sich gegenseitig an. Das Team von Jette, Naomi, Emily und Mahi konnten den WK für sich entscheiden. Nach der Mittagspause machten wir einen Abstecher ins Bergring- Stadion und testeten unsere Sprintfähigkeiten auf dem Rad.
Tag 3: Mit einer Radtour zum Speedway- Stadion begannen wir den Tag. Crossläufe und Bergansprints beinhaltete der Vormittag. In der anschließenden Dehnungsrunde versuchten wir dem vorhandenen Muskelkater entgegen zu wirken. Nachmittags starteten wir unsere Kanutour auf dem Teterower See. Hier lieferten sich die Sportler so manches Duell. Rhythmische Fähigkeiten mit Musik und guter Laune wurden im Aerobiktraining getestet. Der letzte Abend stand unter dem Motto: lustige Spiele zur Teambildung. Eine Nachtwanderung versetzte so manchen Sportler in Angst und Schrecken, aber alle stellten sich der Herausforderung unter der Beobachtung der Trainer.
Tag 4: Die Abreise am Samstag erfolgte gegen Mittag. Eine letzte Trainingseinheit absolvierten die Sportler mit viel Spaß bei Sportspielen auf dem Gelände der Jugendherberge.
 
Vielen Dank an alle Sportler, die mit großer Einsatzbereitschaft, trotz mancher Muskelschmerzen, die Anstrengungen im Camp gemeistert haben. Auch das Trainerteam nimmt Motivation und Energie aus dem Camp mit und ist für die kommende Saison gut gerüstet.
 
WW/SP

Springen des WSC Rostock während der Livesendung des NDR "Echt was los bei der Hanse Sail". Gesprungen wurde von der Kogge "Ubena von Bremen". Auch Moderator Thilo Tautz wagte einen Köpper! Link zur Sendung in der Mediathek des NDR bei 00:31:57 geht es los...

<<< Hier der Link zur Mediathek >>>

Dass unsere WSC-Athleten in den Sommerferien nicht nur auf der faulen Haut liegen, zeigten Landestrainerin Anja Neuhäußer und die Sportler Ole Rösler und Emily Steinhagen. Sie folgten am 16. August 17 dem Aufruf für einen guten Zweck um 18.00 Uhr im Barnstorfer Wald zu Laufen. Auf dem 2,5km Rundkurs konnte jeder seine Runden drehen. So erliefen Anja, Ole und Emily zusammen 20km. Gefühlte 1000 andere Läuferinnen und Läufer unterstützten ebenso das Rostocker Hospiz am Klinikum Südstadt. Die Laufzeit war dabei völlig nebensächlich. Spaß am Laufen, die Spende in Höhe des Startgeldes von 10€ und der schöne Sommerabend standen im Vordergrund.

 

KST

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!! Kerstin Kriehn

Bei den Masters- Weltmeisterschaften in Budapest hat Kerstin Kriehn von 3m den Titel geholt.

Am Donnerstag startet sie noch vom Turm. Wir drücken alle die Daumen.

Seite 1 von 26
Go to top